fussballspiel fotografierbar

Das Fussballspiel haben Martin und ich für's Studium gemacht. Es ist zwar noch nicht fertig, lässt sich aber schon ganz gut spielen. Wenn ich ein wenig mehr Freiraum und Muße hab, werde ich es auch noch fertigbasteln.
Die Lernanwendung Fotografierbar ist auch während des Studiums entstanden.


An diesem Bäuerchenfilm (von 2001) hab ich bestimmt 24 Stunden ohne Unterbrechung gesessen. Das sind alles 2D-Polygone die sich so bewegen und verformen, daß ein 3D-Eindruck entsteht. Da hatte ich zum ersten mal Schmerzen in Gelenken von Zeigefinger und Daumen der rechten Hand (durch das Klicken der Maus natürlich).


Auch beim Totenkopf unten ist der 3D-Effekt nur vorgetäuscht. Der Augapfel verändert sich nicht und die Pupille ist ein kreisförmiges Bild, das mehr nach oben verschoben und dabei gestaucht wird, je weiter die Maus vom Augenmittelpunkt entfernt ist.
Ausserdem wird die (verschobene) Pupille noch um den Augenmittelpunkt gedreht, je nachdem in welcher Richtung sich die Maus grad befindet.
Das Auge habe ich nochmal mit haXe programmiert, da kann man sich auch den Quelltext angucken.